Proteste gegen den „1000 Kreuze Marsch“ in München

Jedes Jahr marschieren christliche Fundamentalist*innen im Rahmen eines 1000 Kreuze Marsches durch München. Seit 2018 organisieren wir gemeinsam mit anderen Münchner Gruppen die Proteste gegen dieses antifeministische Spektakel.

2019

Mit einer Vorabenddemonstration und schwungvollen Protesten setzten wir im Mai 2019 ein klares Zeichen gegen christlichen Fundamentalismus und für körperliche und sexuelle Selbstbestimmung.

2018

An einem regnerischen Oktobertag protestierten rund 300 Menschen gegen den „1000 Kreuze Marsch“. In der Folge blockierten Aktivist*innen den Aufmarsch.