Thema: Gedenken Corinna Tartarotti

Die Anschlag- und Mordserie der rechtsterroristischen „Gruppe Ludwig“ und insbesondere der Münchner Anschlag sind wesentlicher Teil unserer antifaschistischen und feministischen Arbeit geworden. Wir veröffentlichen immer wieder Beiträge und neueste Recherchen dazu, diese findet Ihr hier.


Wir gedenken den Opfern der „Gruppe Ludwig“ und allen Betroffenen der Mord- und Anschlagsserie.
  • Guerrino Spinelli, einem 33-jährigen Sinto, der am 25. August 1977 in Verona in seinem Auto schlafend mit Molotov-Cocktails angegriffen wurde und eine Woche später seinen schweren Verletzungen erlag.
  • Luciano Stefanato, einem homosexuellen Kellner, der am 19. Dezember 1978 in Padua mit Messerstichen getötet wurde. 
  • Claudio Costa, einem 22-jährigen Homosexuellen, der am 12. Dezember 1979 erstochen in Venedig aufgefunden wurde. 
  • der 51-jährigen Sexarbeiterin Alice Maria Beretta, die am 20. Dezember 1980 erschlagen wurde. 
  • dem Studenten Luca Martinotti, der am 24. Mai 1981 einem Brandanschlag in Verona zum Opfer fiel. 
  • der beiden Mönche Mario Lovato und Giovanni Pigato, die am 20. Juli 1982 in Vicenza erschlagen wurden. Mario Lovato wurde 71, Giovanni Pigato 69 Jahre alt. 
  • dem 71-jährigen Priester Armando Bison, der am 20. Februar 1983 in Trient erschlagen wurde. 
  • Giorgio Fronza, Ernesto Mauri, Pasquale Esposito, Elio Molteni und Domenico La Sala, die am 14. Mai 1983 bei einem Brandanschlag auf das Kino „Eros“ in Mailand ums Leben kamen und 
  • dem 46-jährigen Arzt Livio Ceresoli, der den im Kino eingeschlossenen Menschen zur Hilfe kommen wollte und selbst zum Opfer wurde. 
  • Und wir gedenken Corinna Tartarotti, die im ehemaligen Club Liverpool in München so schwere Verletzungen erlitt, dass sie drei Monate später, am 27. April 1984 starb. Sie wurde 20 Jahre alt.